Rückschau 10. Ausstellung des KSS

 

29. Oktober 2017 – 17. Dezember 2017

 

Kris Scholz

Helikon

 

Unscharfe Landschaft die Bewegung suggeriert, davor in großer Schärfe eine Person. Eine beeindruckende Wirkung, der Portraitierte scheint unverrückbar vor der Bewegung des Hintergrundes.

Eine der unverkennbaren Eigenarten von Kris Scholz kommt hierbei zum Tragen. Sein Vermögen, Zitate der Kunstgeschichte in seinen Werkgruppen - wie das Portrait in der italienischen Renaissance - einer eigenen, zeitgemäßen Begrifflichkeit zuzuführen.

In zwei weiteren Werkgruppen  - Flowers (Blumenstillleben) und Marks and Traces (Wände und Fußböden) - zeigt Kris Scholz Aufnahmen, in denen sich niederländische Stillleben-Malerei, sowie amerikanischer abstrakter Expressionismus und deutsches Informel der Nachkriegszeit wiederfinden.

 

Nach den erfolgreichen Fotoausstellungen von Bettina Flitner (2013), Tobias Grewe (2014) und Boris Becker (2015) eine weitere spannende Position, die den hohen Stellenwert der zeitgenössischen künstlerischen Fotografie noch einmal vor Auge führt.

 

 Ein Blick in die Ausstellung

 

Alle Fotografien: © Niklas Thiemann Fotodesign

Mit freundlicher Unterstützung von:

Ausstellung

 

 05.07. - 31.08.2019

 

Linda Nadji

STILLE POST

 

und im Projektraum

 

Kai Gürntke

BROKEN MIRRORS

 

 

 

Exkursionen

 

Tagesexkursionen werden hier rechtzeitig  angekündigt.

________________________

 

Ausgebucht - nur noch Warteliste

 

Studienreise

27. - 30. Juni 2019

 

Den Haag - Amsterdam

Alte Meister und die junge Kunst

eine 4-tägige Stadt-Kunst - und Kulturreise

in Kooperation mit der Volkshochschule Arnsberg-Sundern/ Bildungszentrum Sorpesee

 

Anmeldung:

Bildungszentrum Sorpesee

Tel: 02935/80260