Rückschau: 8. Ausstellung des KSS

29. November 2015 - 17. Januar 2016

 

 

POSITION. KONSTRUKTIV VOL.II

 

Lars Breuer, Christoph BucherLutz Fritsch, Alfonso Hüppi,

Roman Lang, Robin Merkisch, Klaus Schmitt

 

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit MM III - Kunstverein Mönchengladbach e.V.

Kurator: Gérard Goodrow unter Mitwirkung von Tobias Grewe und Kai Richter

 

 

Ein Blick in die Ausstellung

Die Ausstellung

 

Lars Breuer, Christoph BucherLutz Fritsch, Alfonso Hüppi,

Roman Lang, Robin Merkisch, Klaus Schmitt

 

Position.Konstruktiv Vol. II

 

1915 präsentierte Kasimir Malewitsch sein inzwischen weltberühmtes Schwarzes Quadrat auf weißem Grund zum ersten Mal in der legendären "0.10"-Ausstellung in Petrograd - wenn nicht unbedingt die Geburtsstunde der abstrakten Kunst, dann auf jeden Fall eine Art Nullstunde und somit ein Neuaufbruch der Malerei des noch jungen 20. Jahrhunderts. Mit seinem "Suprematismus" und dem daraus folgenden "Konstruktivismus" machte Malewitsch den Weg frei für eine völlig neue, gegenstandslose Kunst im Dienste einer utopischen, gesellschaftspolitischen Ordnung.

 

Im Mittelpunkt der Ausstellung "Position. Konstruktiv" stehen rund 10 Künstler der jüngeren, mittleren und älteren Generation, die sich in ihrem jeweiligen Oeuvre mit geometrischer Abstraktion konsequent auseinandersetzen - und dies in vollem Bewusstsein dessen, was ihre Vorväter über die letzten 100 Jahre seit der Erfindung der Abstraktion geleistet haben. Im Gegensatz zum historischen Konstruktivismus, der sich als streng gegenstandslose Stilrichtung bzw. Bewegung versteht, sind für diese jüngere Generation international agierender Künstler die Grenzen der Abstraktion fließend. In der Ausstellung werden verschiedene Tendenzen bzw. Arbeitsweisen sichtbar: neben Künstlern, die sich mit der Architektur bzw. mit dem Begriff und Prozess des Bauens und Konstruierens beschäftigen, sind auch diejenigen, die im Sinn der Erfinder der abstrakten Kunst in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts die Grenzen der Abstraktion in allen Richtungen antasten und somit auf die Probe stellen, sowie andere, für die die Geschichte der abstrakten Kunst konzeptueller Konstrukt eine wesentliche Rolle spielt und das Thema "Kunst" Hauptmotiv ihrer Werke ist.

 

Auftakt der Ausstellungsreihe bildet die Präsentation im Frühjahr 2016 im MM III - Kunstverein Mönchengladbach. Hier nahmen die folgenden Künstler teil: Lars Breuer, Lutz Fritsch, Tobias Grewe, Kai Richter, Nora Schattauer. Mit jeder weiteren Station (Vol. II - IV) soll die Ausstellung durch Beiträge von weiteren bzw. anderen Künstlern wachsen und sich an die jeweiligen Räumlichkeiten anpassen. So entsteht ein Dialog nicht nur mit dem jeweiligen Ausstellungsraum, sondern auch mit der jeweiligen Region.

 

Die Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit MM III - Kunstverein Mönchengladbach e.V.

Kurator: Gérard Goodrow unter Mitwirkung von Tobias Grewe und Kai Richter

Künstlergespräch

mit Christof Bucher - Klaus Schmitt - Lars Breuer

Moderation: Kai Richter

Mit freundlicher Unterstützung von:

Ausstellung

 

 05.07. - 31.08.2019

 

Linda Nadji

STILLE POST

 

und im Projektraum

 

Kai Gürntke

BROKEN MIRRORS

 

 

 

Exkursionen

 

Tagesexkursionen werden hier rechtzeitig  angekündigt.

________________________

 

Ausgebucht - nur noch Warteliste

 

Studienreise

27. - 30. Juni 2019

 

Den Haag - Amsterdam

Alte Meister und die junge Kunst

eine 4-tägige Stadt-Kunst - und Kulturreise

in Kooperation mit der Volkshochschule Arnsberg-Sundern/ Bildungszentrum Sorpesee

 

Anmeldung:

Bildungszentrum Sorpesee

Tel: 02935/80260